Main menu:

extras

Festspielpreis 2008 für
Luc Bondy

Die Jury hat als Preisträger 2008 Luc Bondy, international gefeierter Theater- Opern- und Filmregisseur, ausgezeichnet. Die Ehrung des Preisträgers erfolgte am 4. Juli 2008 vor der Auffführung des vom Preisträger inszenierten Gastspiels „La seconde surprise de l’amour“ im Schiffbau des Schauspielhauses Zürich.

Luc Bondy

Der Zürcher und Europäer Luc Bondy hat – seit seinen Anfängen als Regieassistent am Hamburger Thalia Theater 1969 – die europäischen Bühnen im Sturm erobert. Der vielseitige Bühnenkünstler gilt als Meister weniger, aber bedeutsamer Gesten. Seine brillanten Inszenierungen motivieren eine Elite von Schauspielern immer wieder zu atemberaubenden Leistungen.

2001 wurde er Intendant der Wiener Festwochen.

Nach eigenen Angaben ist Luc Bondy besessen von Liebesgeschichten. Seine Inszenierung von La seconde surprise de l’amour von Marivaux hatte im Herbst 2007 in Nanterre Premiere und wurde im Rahmen der Zürcher Festspiele am 4., 5. und 6. Juli 2008 im Schiffsbau in Französischer Sprache mit deutschen Übertiteln aufgeführt.

Jury des Festspielpreises 2008:

  • Alexander Pereira (Vorsitz), Intendant Opernhaus Zürich
  • Dr. Elmar Weingarten, Intendant Tonhalle-Orchester Zürich
  • Matthias Hartmann, Künstlerischer Direktor Schauspielhaus Zürich
  • Christoph Becker, Direktor Kunsthaus Zürich

Die Bilder der Preisübergabe an Luc Bondy

Über Luc Bondy:
Luc Bondy - Ein Regisseur schreibt in Luft (PDF)
von Matthias Wyssmann, Schauspielhaus Zürich

Luc Bondy auf www.goethe.de